Das Wrack von Pomonte, ein Handelsschiff von 65 m sank im Jahr 1972. Es befindet sich in der Nähe des Fels dell’Ogliera in einer Tiefe von nur 10 Meter auf dem sandigen Meeresgrund. Diese Wrack wurde zu einem beliebten Ausflugsort für Touristen.

Dies ist einer der wenigen Orte, wo man tauchen kann ohne ein Boot zu mieten. Entweder man schwimmt hinaus oder mietet ein Tretboot. Auf der linken Seite des Ogliera Fels befindet sich das Warck Elviscott. Es sank auf Grund eine heftigen Sturms, welcher es an den Fels schmetterte.

Nach so vielen Jahren unter dem Meer entstand nun eine wahre Mikromeeresumwelt. Zwischen den Platten beobachtet man Meeraale, Brassen und Tintenfische für welche das Wrack eine Heimat wurde. Die Lichtreflexe, wie die Sonnestrahlen, welche in die Bullaugen eindringen ergeben ungewöhnliche Effekte, ideal für Fotos.

Die Erforschung vom Elviscott ist einfach dank der reduzierten Tiefe, welches dem Wrack Helligkeit und Transparenz verleiht. Eine atemberaubende Taucherfahrung für alle Taucher, auch für die Anfänger und für Schnorchler.